musikstreaming
Cheat SheetOverview

3D Audio auf Abruf: Musik Streaming Dienste im Überblick

Inhalt

    Es ist schon lange keine Neuheit mehr, dass Musik Streaming im Gegensatz zu CDs oder anderen physischen Tonträgern immer beliebter wird. Mittlerweile gibt es eine recht große Auswahl an verschiedenen Streaminganbietern, manche davon bieten neuerdings sogar Inhalte in 3D Audio. Folgender Artikel soll einen Überblick über Musik Streaming-Sektor geben, die das Hörerlebnis um eine Dimension erweitern.

    Zwei Big Player und ihre 3D Sound Formate

    3D Audio Inhalte auf Musik Streaming-Plattformen beruhen allgemein auf objektbasierten Audioformaten. Diese Formate sind kanalunabhängig, da das Rendering erst im Wiedergabegerät stattfindet. Das hat den Vorteil, dass die Inhalte auf einer Vielzahl von unterschiedlichen Geräten akkurat wiedergegeben werden können.
    Das gilt sowohl für eine binaurale Wiedergabe über Kopfhörer, als auch für die Wiedergabe über mehrkanälige Systeme, oder auch Soundbars und Smartspeaker. Voraussetzung ist allerdings, dass das Wiedergabegerät solche Formate unterstützt, sprich es muss ein entsprechender Decoder eingebaut sein. Im Fall von Musik Streaming haben sich zwei Formate durchgesetzt:

    Sony 360 Reality Audio

    Sony 360 Reality Audio basiert auf dem vom Fraunhofer Institut entwickelten 3D Audio-Codec "MPEG-H". Dieser gewinnt vor allem auch im Live-Fernsehen zunehmend an Bedeutung. Damit sind neben immersiven auch interaktive Hörerlebnisse möglich sind. Erfahre hier mehr zu den Möglichkeiten.
    Im Hinblick zu Sonys 360 Reality Audio steht jedoch klar der immersive Aspekt im Vordergrund. Sony bietet zusätzlich die Headphones Connect App, die eine gewisse Personalisierbarkeit ermöglicht. Durch Bilder, die man von seinen eigenen Ohren macht, errechnet der Service eine individualisierte HRTF. Dies soll das immersive Hörerlebnis weiter optimieren.

    Man hat sich mit den großen Major-Labels Sony Music Entertainment, Universal Music Group und Warner Music Group zusammengetan um den Streaming-Plattformen stetig 3D-(Re)mixes von älterer und neuer Musik zu liefern.

    Dolby Atmos Music

    Dolby Atmos ist im Kino- und Heimkinokreisen schon länger ein Begriff. Dass auch der Musikmarkt in Angriff genommen wird, war wohl nur eine Frage der Zeit. Wie bei Sonys 360 Reality Audio, handelt es sich um ein objektbasiertes System. Zwar ist Dolby Atmos Music erst auf zwei Musik Streaming-Plattformen erhältlich, jedoch hat es den Vorteil, dass Dolby Atmos schon von mehr Wiedergabegeräten als Sonys 360 Reality Audio bzw. MPEG-H unterstützt wird.

    Dolby arbeitet mit zwei der drei Major-Labels zusammen, nämlich der Universal Music Group und der Warner Music Group.

    Übersicht der 3D Audio Streamingdienste

    Gegenwärtig unterstützen vier Streamingdienste 3D Audio Content, diese sollen im Folgenden vorgestellt werden.

    Amazon Music

    Amazon Music bietet eine Free-Version, eine Unlimited-, und eine HD-Version an. Nur die HD-Version bietet Zugriff auf 3D Audio Inhalte. Die Kosten belaufen sich dabei auf 15€ pro Monat. Amazon Music HD bietet Inhalte im 360 Reality Audio-Format und im Dolby Atmos Music-Format. Mit dem Start im Herbst 2019 gingen 1000 in 3D gemixte Tracks online, laut Angaben von Amazon sollen jedoch stetig weitere Songs dazukommen. Als Einstig wird oft auf die „Best of 3D Audio“-Tracklist verwiesen, welche sowohl aktuelle Popsongs als auch ältere Klassiker beinhaltet.

    Deezer

    Um 3D Audio über Deezer konsumieren zu können, braucht man das Deezer Hifi Abonnement und eine eigenständige App Namens „360 by Deezer“. Das Hifi-Abonnement kostet 15€ pro Monat und die App kann man anschließend ohne Aufpreis nutzen. Hervorzuheben ist, dass man bei Deezer also zwei Apps benötigt, um alle Inhalte konsumieren zu können, was etwas umständlich erscheint. Der 3D-Content beruht auf dem Sony 360 Reality Audio-Format. Wie bei Amazon Music gab es bei Deezer anfangs etwa 1000 3D-Tracks, die fortlaufend aufgestockt werden sollen.

    nugs.net

    Nugs.net hat sich speziell auf Live-Musik spezialisiert. Um auf den 3D Audio Content zugreifen zu können, benötigt man eine Hifi-Subscription. Die Kosten dafür belaufen sich auf 25$ pro Monat oder alternativ 250$ pro Jahr. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, sich einzelne Konzerte zu kaufen, dessen Preise variieren. Nugs.net hat sich ebenfalls mit Sony zusammengetan und bietet folglich 3D-Content im 360 Reality Format. Das Angebot jener Inhalte scheint noch recht überschaubar zu sein, Musik gibt es beispielsweise von Herbie Hancock, Miles Davis oder Billy Joel.

    Tidal

    Wie bei den vorher genannten Streamingdiensten ist auch bei Tidal das Hifi-Abonnement nötig um auf die 3D-Musik zugreifen zu können. Der Preis hierfür ist 20€ pro Monat. Tidal bietet wie Amazon Music 3D-Inhalte im 360 Reality Audio-Format und im Dolby Atmos Music-Format an.

    Spotify, iTunes und der Rest?

    Wie dir vielleicht aufgefallen ist, fehlen noch ein paar bekannte Namen des Musik Streamings. Spotify, Apple Music, Google Play Music, etc. bieten derzeit offiziell noch keinen 3D Audio Content an. Man darf jedoch nicht vergessen, dass es sich beim Hören von 3D Audio über Kopfhörer um binauralisiertes Audio handelt. Binaurales Audio kann im ganz herkömmlichen Stereo-Format wiedergegeben werden und ist deshalb kompatibel mit jedem Streamingdienst und in Form von 8D Audio z.B. auf YouTube sehr beliebt. Man findet also durchaus auch auf Spotify 3D Audio. Natürlich hat binaurales Audio den Nachteil, nicht so unabhängig wie die objektbasierten Formate von Sony und Dolby zu sein, sollte also ausschließlich mit Kopfhörern gehört werden und bietet keine weitere Personalisierbarkeit oder gar Head-Tracking.

    Es wird sich in Zukunft zeigen, ob 3D-Musik von der breiten Masse angenommen wird. Noch sind diese Inhalte, wie man sieht, nur Premium-Kunden vorbehalten und hat etwas von der Henne-Ei-Frage an Inhalten. Doch ich denke spätestens, wenn Spotify mit an Bord ist (was derzeit noch nicht in Planung ist), könnte es zu einem 3D-Musik Boom kommen. Man darf gespannt sein!

    Mehr 3D Audio