DE
EN

8D Audio – Die Musik der Zukunft

…oder auch nicht! Ich habe lange nicht mehr etwas gehört und gesehen was so viel mit 3D Audio zu tun hat und trotzdem so weit davon entfernt ist. Deswegen wollte ich 8D Audio, 8D Music Technology, oder wie auch immer das im Internet genannt wird, vorstellen und zeigen, wie man mit einfachen Mitteln selber in den fragwürdigen Genuss dieses Hörerlebnisses kommt.

8D Music

Was ist das?

Doch eins nach dem anderen. Um kurz in Worte zu fassen, was das Ganze eigentlich ist: Jemand kam auf die Idee, handelsübliche Musik zu nehmen und mit einem Spatializer Effekt "um den Kopf kreisen zu lassen" und anschließend auf YouTube hochzuladen. Wie genau das geht, werde ich in einem Video später zeigen. Der Witz ist, der Effekt funktioniert nur über Kopfhörer, womit das 8D Audio aus tontechnischer Sicht als binaurales Stereo bezeichnet werden kann. Sprich, man kann es aus professioneller Sicht in die Schublade einordnen wie etwa "Bass Boosted Version", wo Musik einfach nochmal Effekte hinzugefügt werden, mit umstrittenem Erfolg

Wie klingt das?

Hör-Beispiel

Was mich daran so fasziniert, ist die Reaktion der Nutzer, denn solche Videos haben Millionen von Klicks, wie etwa

Nutzer Kommentare

Schaut man in die Kommentare von z.B. vom Imagine Dragons Video, merkt man richtig die Begeisterung:

  • "Now I understood the value of two ears….😂"
  • "Anyone else took off their headphones to check if their volume was high or their headphones weren’t working?"
  • "I was watching this while the rest of my family were asleep, I thought I woke them up"
  • "Im so used to this, normal music feels weird now"
  • "No need to buy tickets for concert". (Dieses Kommentar hat 3000 Daumen hoch)

Trend-Analyse

Eines der beiden Beispiele stammt von einem indischen Künstler und ich verrate nun warum. Schaut man sich die Suchanfragen an, scheinen die 8D Songs hier wohl ihren Ursprung zu haben.

Sprich, was mit Bollywood angefangen hat, hat nun auch Pop-Musik erreicht.

Do It Yourself 8D Audio

Mach deinen eigenen 8D Song. Wie das geht, wird in diesem Video von mir gezeigt:

https://youtu.be/U9bjypPYblE

Fazit

Was soll man davon jetzt eigentlich halten? Gute Frage, da 8D Audio tatsächlich ziemlich polarisiert, v.a. unter Tonmeistern, deswegen möchte ich die Pros und Contras für Toningeneure und die eigentliche Nutzer hervorherben.

Pro:

  • ich denke, es ist immer gut, wenn Menschen aus eigener Motivation auf den Ton achten und auch Spaß daran haben
  • es werden Massen an Menschen erreicht, die herkömmliches 3D Audio sonst wohl nie erreicht hätten und das sind hunderte Millionen.
  • viele Kommentare schreien nach mehr, es kann also gut sein, dass hier ein erster Bedarf an immersivem Audio geweckt wurde.

Contra:

  • Auch wenn es als 8D Audio und nicht etwa 3D Audio, Spatial Sound, Binaural etc. bezeichnet wurde, ist es gerade für die Hörer wohl sehr schwer zu unterscheiden was jetzt genau was ist und warum jetzt etwas gut oder schlecht ist, sorgt also auf dem 3D-Sound Markt wohl zusätzlich für Verwirrung.
  • Aus tontechnischer Sicht ist das Ganze ein Albtraum. Es wird so viel Zeit, Wissen und Geld in high-end gemasterte Musik gesteckt und dann kommt jemand daher, schreibt 8D Musik drauf und alle finden es besser, womit sämtliche Regeln, Gesetze und Erfahrungen des Audio Mixiung der letzten Jahrzehnte über den Haufen geworfen wird.

Seine Meinung muss sich wie immer wohl jeder selber bilden, doch ich denke, dass 8D audio im Großen und Ganzen eine positive Wirkung haben auf lange Sicht und nichtsdestotrotz ist es ein sehr spannendes Thema im Bereich des immersiven Audios, das man im Auge bzw. im Ohr behalten sollte. Na gut, im Ohr vielleicht doch eher nicht… Einfach im Hinterkopf haben und wir werden sehen, ob das nur ein Hype war.

zurück zum Blog