ASMRtist with colorful hair whispering into a microphone
Overview

ASMR Sound, der Hype von Audio Ingenieuren entmystifiziert

Inhalt

    ASMR Sound? Seit ein paar Jahren schwirrt im Internet ein Begriff umher. Vor allem auf YouTube findet man immer wieder Videos mit den vier Buchstaben im Titel: A S M R. Google spuckt einem dazu 4,3 Milliarden Suchergebnisse aus, ein Vielfaches von 3D Audio. Es gibt einige Zusammenhänge zu immersivem Sound. Außerdem durfte ich in letzter Zeit auch kommerzielle Projekte in dem Kontext durchführen. Doch was genau ist ASMR eigentlich und welche Bedeutung hat der Hype auch für zukünftige Content Formate?

    Was passiert wenn man ASMR Sound hört?

    ASMR steht für Autonomous Sensory Meridian Response. Es bezeichnet ein Gefühl, das bei betreffenden Personen durch bestimmte Sinnesreize (Trigger) ausgelöst werden kann. Zum Beispiel sind solche Trigger Sounds sanftes Flüstern, bestimmte Geräusche wie das Tippen der Fingernägel auf einer harten Oberfläche, persönliche Zuneigung oder leichte Berührungen am Kopf.

    Das Gefühl wird meist als ein angenehmes und beruhigendes Kribbeln (auch Tingles genannt)beschrieben. Lokalisiert werden kann diese Sinneswahrnehmung meist im Hinterkopf. Es kann sich auch über das Genick, entlang der oberen Wirbelsäule und teilweise bis in den Schulterbereich ausbreiten.

    Ich beschreibe ASMR Sounds ganz gerne als "Gänsehaut auf dem Kopf". Allerdings können nur wenige Menschen überhaupt ASMR wahrnehmen. Also keine Angst, solltest du ASMR Sound Inhalte hören und kein Kribbeln spüren. Denn es gibt mehr als genug Videos, an denen man sich auch so erfreuen kann. Für mich ist einfach wahnsinnig faszinierend, auf was für Content Ideen die Leute kommen, doch dazu später

    ASMR kann mehr als nur Kribbeln

    Viele der Menschen, die ASMR erfahren können, schauen sich auf YouTube gerne sogenannte „ASMR-Videos“ an. In den Videos werden gezielt verschiedene Trigger eingesetzt, um beim Zuschauer und Zuhörer mit Sound ASMR auszulösen. Solche Trigger können wie bereits erwähnt Sounds sein, die mit den Fingern oder dem Mund erzeugt werden. Es gibt sogar ganze ASMR Trigger Listen, mit Wörtern, die ausgesprochen oder geflüstert noch besser funktionieren:

    • Tingles
    • Relax
    • Sleepy
    • Crackle
    • Tranquility
    • Sugar Cookies
    • Stipple

    Wie man sieht, funktionieren wohl Wörter, die auch thematisch nah an ASMR dran sind, besonders gut. Es wird also oft einfach formuliert, was die ZuhörerInnen empfinden sollen (Entspannung, Müdigkeit), oder was gerade passiert (Knistern, Schmatzen).

    Also schauen auch etliche Menschen, die ASMR nicht erfahren können, diese Art von Videos zum Entspannen. Die Klickzahlen der Videos liegen teilweise im Millionenbereich, manchmal im 9-stelligen Bereich. Das ist schon echt faszinierend, wenn man bedenkt, dass der Inhalt recht stupide ist. Manche Leute essen etwas, lecken Gegenstände an oder tripplen irgendwo herum. Doch ASMR Sound wurde bei weitem noch nicht zu Ende gedacht, es gibt also noch viel zu entdecken:

    Was ist guter und was ist schlechter ASMR-Content?

    Das ASMR-Erlebnis ist sehr subjektiv und kann sich von Individuum zu Individuum stark unterscheiden. Ob ein ASMR-Video auch wirklich ASMR auslöst, hängt daher vor allem vom jeweiligen ZuschauerIn ab. Was für eine Person ein starker Trigger ist, kann für eine andere Person wiederum abstoßend sein und sogar ein gegenteiliges Gefühl auslösen. Natürlich ist auch die Beurteilung gut/schlecht schwierig. Als Content Creator würde ich aber behaupten, dass es durchaus Kriterien gibt, an denen man Qualität beurteilen kann.

    Dennoch gibt es spezielle Trigger, Techniken und Sounds, mit denen es wahrscheinlicher ist ASMR auszulösen. Die klassischen Trigger, wie Tapping- und Crackling-Geräusche oder Flüstern sind wirksam für viele Leute. Allerdings kommt es nicht nur auf die Trigger an, sondern auch wie diese eingesetzt werden. Dabei spielt nicht nur der Sound eine Rolle, sondern auch wie die Person, die diesen Sound auslöst, sich verhält. Das liegt daran, dass ASMR stark mit persönlicher Zuwendung und sozialer Bindung, verknüpft ist.

    Gute Beispiele für ASMR Videos

    Ein bekanntes und gutes Beispiel hierfür ist „Gibi ASMR“ (YouTube: 4,42 Mio. Abonnenten). In ihren Videos steht sie selbst im Mittelpunkt und führt den Zuschauern verschiedene Trigger vor. Sie wendet sich oft an die Zuschauer, spricht diese an und schaut teilweise direkt in die Kamera. Ihr Gesicht ist im Zentrum des Bildausschnittes. Zudem lädt sie regelmäßig ASMR-Roleplay-Videos hoch, in denen sie beispielsweise einen Zahnarztbesuch nachstellt. Diese Videos sind auch sehr beliebt in der ASMR-Community.

    Ein anderes gutes Beispiel ist der Kanal „asmr zeitgeist“ (YouTube: 2,46 Mio. Abonnenten). Im Gegensatz zu den Videos von „Gibi ASMR“ steht hier der ASMRtist nicht im Mittelpunkt des Videos und ist oft auch gar nicht zu sehen. Stattdessen liegt der Fokus auf den besonderen Sounds und der visuellen Gestaltung. Die Videos sind optimal ausgeleuchtet und technisch sehr gut produziert. Hier haben nicht nur die Hören ihr Vergnügen, sondern auch die Augen werden bei Laune gehalten. Kanal: https://www.youtube.com/c/asmrzeitgeist

    Schlechte Demonstrationen von ASMR

    Beispiele für eher weniger wirksamen ASMR-Content sind die Videos, in denen Prominente sich an ASMR Sound versuchen. Da diese sich selbst oft nicht mit ASMR auskennen und einfach nach Gefühl irgendwelche Sounds auslösen, dienen die Videos eher zur Unterhaltung, als dem eigentlichen Zweck. Dies sieht man gut an dem Video von Paris Hilton für das „W Magazine“:

    Dennoch ist es auch bei solchen Videos möglich, dass sie bei bestimmten Personen ASMR auslösen. Daher kann man nicht sagen, dass diese Art von Videos generell schlecht ist. Sie funktionieren möglicherweise einfach nur bei wenigen Leuten. Am Ende gilt: Wenn ein ASMR-Video mit dem richtigen Sound bei einer Person ASMR auslöst, ist es ein gutes ASMR-Video für diese Person.

    Im YouTube Kaninchenbau

    Dann gibt es diese eher anrüchigen Videos von meist jungen, gut aussehenden Frauen nach europäischen Schönheitsstandards. Es werden zwar irgendwo ASMR Sounds performt, aber man hat schnell das Gefühl, dass es nicht primär darum geht. Sondern eher um sekundäre Geschlechtsmerkmale der Darstellerinnen. Meist wird das binaurale Mikrofon sogar abgeleckt, oder die Protagonistin twerkt vor der Kamera.

    Das lässt ASMR leider oft in einem fadenscheinigen Licht erstrahlen. Es gibt also Anhaltspunkte, dass die Erotikindustrie hier auch schon auf den ASMR Porno Zug gesprungen ist. Darüber soll es in diesem Artikel weniger gehen. Aber man muss schon sagen, dass die Schmuddelfilme mit Technologien – und dazu gehört auch 3D Audio – sehr experimentierfreudig und innovativ sind.

    Wie wichtig ist 3D-Audio für die Wirkung von ASMR?

    Apropos, oft sieht man ASMRtists – so nennt man die Künstler, die ASMR-Content produzieren (ASMR + Artist ) – dicht vor der Kamera sitzend in ein Mikrofon flüstern oder bestimmte Geräusche mit Gegenständen erzeugen. Als aufmerksamer Beobachter fällt einem dabei auf, dass immer häufiger binaurale Mikrofone für die Aufnahmen verwendet werden.

    Hier hat die Marke 3Dio Kunstköpfe auf den Markt gebracht, der sich großer Beliebtheit erfreut. Besonders bei den erfolgreichsten ASMRtists gehören diese mit Ohren bestückten Mikros zur Standard-Ausrüstung. Aber wie wichtig sind binaurale Mikrofone und 3D-Audio, um beim Zuhörer ASMR zu hervorzurufen?

    Expertenmeinung von Audio Ingenieuren

    Dieser Frage geht auch Sound Designerin Claudia Nader Jaime nach, auch bekannt als Clau Nader. Sie ist Teil des ASMR Research Network ASMRNet und untersucht gerade, welchen Unterschied Mono, Stereo und Binauraler Sound in Bezug auf die Nutzererfahrung machen. Ihre Studie ist noch nicht abgeschlossen, daher gibt es noch kein endgültiges Ergebnis. Allerdings lassen sich aus den bisherigen Erkenntnissen bereits Prognosen abgeben.

    Die Meinungen der Teilnehmer der Studie gehen auseinander. Viele sagen, dass sie noch nie so ein klares und intensives Hörerlebnis hatten, wie mit binauralem Audio. Sie bekommen aufgrund der Nähe und Verbundenheit, die durch eine binaurale Aufnahme entstehen kann, stärkere Reaktionen. Für andere reicht es wiederum aus, wenn die Aufnahmen mit dem Handymikrofon gemacht wurden, da es durch die Art der Aufnahme und beispielsweise Hintergrundgeräusche für sie realistischer wirkt. Und auch die Umgebungen, in denen ASMRtists normalerweise aufnehmen spielt eine Rolle. Nämlich in Häusern und Schlafzimmern statt in akustisch behandelten Räumen wie dem Studio, in dem ich meine Medien produziert habe. Das ist ihnen wichtiger als eine klare und perfekte Aufnahme.

    normale microphone next to binaural dummy head

    Claudia sagt, dass Leute, die nicht Audio-affin sind oft kaum einen Unterschied erkennen würden. Es gäbe viele Faktoren, die eine Rolle für das ASMR-Erlebnis spielen und möglicherweise Dinge, die relevanter seien als das Format des Klangs. Zum Beispiel die Umgebung, in der der ASMR-Content gehört wird. Aufgrund der auseinandergehenden Meinungen und der geringen Teilnehmerzahl ist mehr Forschung notwendig.

    Womöglich könnte der Unterschied zwischen Stereo und der persönlichen individuellen HRTF größer und ausschlaggebender sein, als der scheinbar geringe Unterschied zwischen Stereo und Binaural. Dieser Frage möchte auch Claudia in Zukunft nachgehen.

    Die Schwierigkeit an derartigen Untersuchungen ist, das ASMR ein sehr individuelles Gefühl ist und von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein kann. Viele können es, wie bereits erwähnt, gar nicht erfahren. Andere schauen die Videos mit geschlossenen Augen, um sich voll und ganz auf das Audiomaterial zu konzentrieren. Für wiederum andere ist der Ton eher nebensächlich, da für sie das Visuelle der Haupttrigger ist.

    Ausnahmen bestätigen die Regel

    Als Tonmeister bin ich natürlich Audio-affin, aber auch gerne pragmatisch. Den Aussagen von Clau kann ich größtenteils zustimmen, weil für "normale Menschen" – also nicht Hifi-Enthusiasten, die Wahl des Mikrofons weniger relevant ist. Für sie stellt sich gar nicht die Frage, welches Mikrofon wurde überhaupt genutzt.

    Für sie stellen sich eher die Fragen:

    • Warum kribbelt mein Kopf bei ASMR?
    • Für wen ist ASMR?
    • Was braucht man alles für ASMR?

    Für mich ist die Frage des besten Mikrofons für ASMR Sound eher eine Frage des Kontext. Ich durfte bei meinem ASMR Video für Audi auf echte ASMRtists treffen. Die staunten natürlich nicht schlecht über mein Kunstkopfmikrofon. Und mich hat gewundert, dass sie technisch immer nur ein Mono-Mikrofon nahmen. Irgendwo sprechen ja über eine Millionen Abonennten auf YouTube für sich, es scheinen also auch normale Mikrofone zu funktionieren. Dennoch waren die Influencer im A-B-Vergleich so von dem binauralen Sound begeistert, dass sie unbedingt auch mal damit arbeiten wollen – wie es viele ihrer KollegInnen ja bereits tun.

    asmr brain wave binaural beats

    Ein Beispiel aus einer ähnlichen Kategorie kenne ich aus dem Bereich "binaurale Beats". Dazu muss ich auch mal einen Artikel schreiben, aber letztendlich funktionieren diese Sounds nur mit Kopfhörern. Auch diese Klänge sollen etwa entspannen oder beim Einschlafen helfen. Doch es gibt genug Leute, die sich auch ohne Kopfhörer daran erfreuen. Etwa öffnen sie YouTube auf dem Smartphone und legen das Gerät neben das Kopfkissen. Aus wissenschaftlicher Sicht können hier keine binauralen Beats entstehen, aber hey, wenn es den Leuten beim Schlafen hilft.

    Ich denke es ist generell eine Frage des Kontext und Storytelling. Wenn man ein Mikrofon sieht und eine Person dazu hört, wie sie in dieses reinspricht, dann ist das für unser Gehirn direkt plausibel. Das gilt für ein Kunstkopfmikrofon genau so. Auch wenn ich behaupten würde, es macht mehr Spaß. Wenn man ein Ohr sieht, in das geflüstert wird und auch wirklich über Kopfhörer dreidimensional genau das hört, ist das schon etwas magisches.

    ASMR-Forschung

    Mit ihrem Team im ASMR Research Network arbeitet Claudia daher zusätzlich an verschiedenen Studien. Dieses Recherche-Netzwerk wird von Dr. Giulia Poerio und Dr. Thomas Hostler geleitet.Es geht ihnen darum, möglichst viele Meinungen und Perspektiven einzuholen, um herauszufinden, was die Fragen sind, die sie stellen müssen, um ASMR besser zu verstehen.

    Da ASMR von Natur aus ein sehr breit gefächertes, interdisziplinäres Thema ist, versuchen sie möglichst viele Menschen mit einzubeziehen. Darunter sind Psychologen, Neurowissenschaftler, bildende Künstler, Informatiker, Soziologen sowie Nutzer und auch ASMRtists, die selbst Inhalte produzieren. Der Fokus liegt dabei zum einen auf der eigentlichen Definition von ASMR, da diese überall noch etwas schwammig ist und ASMR teilweise missverstanden wird. Zum anderen ist ein Hauptanliegen das Erforschen der Neurologie von ASMR Sound.

    Eine weitere Feldstudie, die bald publiziert wird, befasst sich damit:

    • was die ASMRtists für ihre Videos an Ausrüstung verwenden
    • welche Arten von Triggern am häufigsten vorkommen?
    • was am wirksamsten ist?

    Dazu werden gerade die ASMR Sounds analysiert. Claudia hat aber die Vermutung, dass es etwas mit der starken Attack der Sounds zu tun haben könnte, die beispielsweise typisch für die klassischen Klopf- oder Knister-Geräusche in ASMR-Videos sind. Des Weiteren könnten tiefe Frequenzen eine wichtige Rolle für ein effektives ASMR-Erlebnis spielen.

    In Zukunft geht für ASMR Sound noch mehr

    Das ASMR auslösende Element – der Trigger – war schon immer da. Da braucht man sich nur die Fernsehsendung von Bob Ross anzuschauen, in der er auf seine ganz eigene Art einen Malkurs gibt. Durch seine sanfte, beruhigende Stimme und das Streichen des Pinsels auf der Leinwand erzeugt er dabei unbewusst ASMR-Trigger. Der einzige Unterschied ist, dass zu der Zeit als die Sendung im Fernsehen lief das Gefühl von ASMR noch nicht öffentlich bekannt war.

    Mittlerweile werden solche Trigger in Videos gezielt eingesetzt um ASMR Sound zu erzeugen. Aber ASMR induzierende Inhalte findet man nicht nur auf YouTube. Mit dem wachsenden Hype hat sich das Phänomen auch auf andere Plattformen wie Tiktok und sogar eigene „ASMR-Apps“ ausgebreitet. Aber auch ausgefallenere Sachen wie ASMR Live Performances gibt es.

    Da das Phänomen noch nicht allzu lange bekannt ist, wird viel damit experimentiert. Die Werbeindustrie und Marketingagenturen haben das Potential in ASMR Sound auch erkannt und so werden auch in der Werbung immer häufiger ASMR-Trigger eingesetzt. Teilweise entstehen ganze Werbespots, die auch als alleinstehende ASMR-Videos funktionieren könnten. Hier das Beispiel von Audi bei dem ich involviert war:

    ASMR als Therapieform

    Ein Großteil der Menschen, die den ASMR Sound mögen, nutzen diese, um zu entspannen oder besser einschlafen zu können. Studien haben bereits nachgewiesen, dass das Schauen von ASMR-Videos bei Menschen, die ASMR erfahren können, die Herzfrequenz sinkt. Einige ASMR-Nutzer berichten zudem, dass ASMR-Videos eine positive Auswirkung auf ihre Stimmung haben und sogar die Symptome von Angststörungen und Depressionen lindern würden. Nach Claudia Nader Jaime sind die Möglichkeiten von ASMR grenzenlos.

    Sie ist fest davon überzeugt, dass ASMR Sound in Zukunft in der gleichen Weise therapeutisch anerkannt wird wie Meditation und als formales therapeutisches Mittel vom Gesundheitssektor respektiert wird. Außerdem geht sie davon aus, dass der Hype um ASMR weiter zunehmen wird.

    ASMR in Marketing und Werbung

    Es gibt darüber hinaus viele Möglichkeiten ASMR auch für Marketing Zwecke zu nutzen. Ich durfte hier schon Projekt für Audi umsetzen und möchte dazu noch einen eigenen Artikel schreiben. Wer also wissen möchte, wie man sich ASMR zu nutzen kann, schreibt mir einfach eine Mail.

    Erfahre mehr über spannenden Sound